Wie schärfe ich ein Rasenmähermesser richtig?

Sabomesser auf Tisch_klein Stumpfe Messer beim Rasenmäher führen dazu, dass das Gras beim Mähen an der Schnittstelle ausfranst. Das Gras wird dann nicht geschnitten, sondern abgerissen. Ausgefranstes Gras kann leicht braun werden, da es leichter austrocknen kann und durch die Verletzung anfälliger für Krankheiten wird. Daher sollten Rasenmähermesser geschärft werden, sobald sie stumpf werden, wie es geht zeige ich hier…

Ein kleines Wort zur Sicherheit

Bei aller Vorfreude auf das Schärfen bitte nicht vergessen bei Benzinrasenmähern mindestens die Zündung, besser noch den Zündkerzenstecker abziehen, damit der Mäher nicht durch das losdrehen angeworfen wird und nachher ein paar Finger weniger beim Schärfen die Feile halten können. (Danke nochmal für den Hinweis von Frederik Bonvie)

Werkzeuge zum Aus- und Einbauen der Rasenmähermesser:

  • Maulschlüsselsatz oder alternativ ein Rollgabelschlüssel, sowas habt Ihr bestimmt auch im Haus. Sicherer als Maulschlüssel sind Ringschlüssel, da man damit nicht abrutschen und sich dann aus Versehen an der Klinge schneiden kann.
  • Inbusschlüssel, das fehlt bei Euch wahrscheinlich auch nicht, für die Rasenmähermesser sind oftmals die langen Varianten sinnvoll, da man damit einen besseren Hebel hat als mit den kurzen Inbussschlüsseln
  • Zangenschlüssel, sowas ist dagegen seltener im Privathaushalt zu finden, ich möchte ihn nicht mehr missen, da der Zangenschlüssel für große Schrauben meine beste Option (außer man hat sowieso Maulschlüssel bis 42 und mehr im Haus) ist. Alternativ geht auch eine Rohrzange, die Ihr bestimmt auch schon habt. Aber damit vernudel ich die Muttern immer mehr als mir lieb ist.
  • Ein Schonhammer ist dagegen seltener im Haus zu finden. Ich finde ihn oftmals besser als einen Gummihammer, da deutlich weniger Rückschlag hat. Es gibt auch Nobelvarianten mit beweglichen Bleielementen im Kopf, da schlägt wirklich kaum noch was zurück.

Proxxon Gabelschluessel_kleinProxxon Rollgabelschluessel_kleinProxxon Inbusschluessel_kleinZangenschluessel senkrecht_kleinKnipex Cobra Rohrzange_2_kleinSchonhammer_klein

Zum Schärfen benutze ich:

  • Gute Werkstattfeilen in Hieb 2von Dick, Pferd, Hase, Vallorbe, etc. Achtet einfach mal darauf, was dort wo die Feile in den Griff übergeht eingestempelt ist. Auch bei den Baumarkteigenmarken findet man hier und da eine Qualitätsmarke dahinter, einfach mal auf das eingeprägte Zeichen achten.
  • Die Schleiffeile von Zische ist praktisch, da man durch den Griff den Schleifstein wie eine Feile benutzen kann. Dadurch kann der Winkel sehr ähnlich beibehalten werden. Alternativ geht auch ein feiner Senenwetzstein. Wenn Ihr sowieso schon einen härter gebundenen Kombistein im Körnungsbereich zwischen 120 bis 180 FEPA (grob) und 240 bis 400 FEPA mittel habt, dann probiert es einfach damit mal aus. Das sollte auch gehen.

Dick Feilensortiment_2kleinSchleiffeile_kleinZische Sensenwetzstein_klein

Hier noch ein paar Hinweise und Tipps:

Da Rasenmähermesser mit hoher Geschwindigkeit (daher solltet Ihr auch darauf achten, dass das Rasenmähermeser ausgewuchtet bleibt) rotieren, treffen sie unweigerlich auch mal auf Hindernisse, wie Stöckchen oder auch kleine Steine, die den weichen Stahl des Rasenmähermessers abstumpfen und Einkerben. Daher müssen beim Schärfen oftmals  auch größere Materialmengen abgetragen werden. Hierzu empfehle ich eine Feile zu benutzen und nicht wie man es öfters woanders hört eine Flex mit Fächerscheibe oder gar eine Schruppscheibe zu  verwenden. Die Schneide wird über Gebühr erhitzt, das Schliffbild ist mir zu grob und der Abtrag ist einfach zu groß, so dass man leicht eine größere Unwucht hineinschleift, die nur durch entsprechend große Materialabnahme  wieder korrigiert werden kann. Auch von Schleifstiften, die man in Bohrmaschinen oder einen Dremel einspannen kann, halte ich nichts. Sie tragen meiner Meinung nach recht unpräzise ab und man, wenn man damit im eingebauten Zustand das Messer schleift, der mäher dabei auf dem Kopf oder der Seite liegt und dadurch bei Benzinrasenmähern Benzin ausläuft, kann der Funkenflug eine Feuergefahr bedeuten. Vor allen Dingen aber weil ich die Unwucht dabei nicht kontrollieren kann. Nach der Feile nutze ich als zweite Stufe dann eine Schleiffeile, quasi einen Schleifstein mit Griff. Dadurch kann das Rasenmähermesser beim Schleifen genauso wie beim Feilen eingespannt bleiben und es ist leichter den Winkel gleich zu lassen. Bei der feinen Seite erhöhe ich den Schleifwinkel um ein paar Grad, so dass die Schneide eine stabilisierende Sekundärfase erhält. Das Rasenmähermesser muss natürlich nicht so fein geschliffen werden wie ein anderes Messer, aber Ihr solltet Euch bemühen den Restgrat trotzdem zu entfernen denn auch hier klappt beim Mähen dieser um und erzeugt so lokal eine stumpfe Schneide.

81 Gedanken zu „Wie schärfe ich ein Rasenmähermesser richtig?

  1. Besten Dank für diese Beschreibung!

    Haben Sie schon einmal die Messer eines Spindelrasenmähers geschliffen und/oder haben Sie dazu vielleicht Tipps parat?

    Mit freundlichen Grüßen
    Kurt

    • Beim Schärfen von Spindelrasenmähermessern müssen Sie darauf achten, dass das Spaltmaß zwischen Spindel und feststehendem Scherblatt konstant bleibt. Das ist nicht ganz so einfach. Zeitgleich sollten die Kanten, die im Gebrauch sind von abgerundet wieder auf eckig geschliffen werden. Der Spindelmesser ist eigentlich eine Art Schere, wenn man es genau nimmt.
      Zuerst würde ich das feststehende Scherblatt schleifen, indem ich mit einer feinen Fächerscheibe und einem drehzahlreduzierten Winkelschleifer (3000 Umdrehungen) das Scherblatt entlang fahre, so dass die Schneidkante wieder hergestellt wird. Wahrscheinlich müssen Sie das Scherblatt dazu ausbauen.
      Beim Einbau müssen Sie das Spaltmaß wieder einstellen, so dass der Spalt sehr klein ist, aber im Betrieb nirgendwo klemmt, wenn die Spindel dreht.
      Wenn die rotierenden Spindelmesser zu stark verrundet sind, könnten Sie versuchen die ebenfalls durch winkliges überschleifen zu retten, aber das ist diffiziel und daher nicht so oft von Erfolg gekrönt.

  2. Was kann man machen wenn ein Rasenmäher-Messer schon von der falschen Seite geschliffen wurde. Muss die gesamte Schräge von der richtigen Seite weg geschliffen werden?

    • Wenn es bei Ihnen Probleme mit der Rasenqualität gibt, das Gras schnell vergilbt, etc, würde ich das Rasenmähermesser direkt umschleifen. Dabei geht aber viel Material von der Klinge verloren.
      Wenn bei Ihnen das Gras noch ok ausschaut, bzw. wenn es für den Mäher keine Ersatzklingen mehr gibt, würde ich es bei jedem Schärfen von der richtigen Seite aus schärfen und so den Schneidenwinkel nach und nach auf die andere Seite bringen. Da Sie jetzt auf beiden Seiten einen Winkel haben, würde ich den Winkel von oben erstmal etwas flacher ansetzen, damit das Messer nciht zu stumpf geschliffen wird. Wenn der Anschliff von der falschen Seite weg ist, können Sie dann den Winkel auf der richtigen Seite wieder vergrößern.

      • Hallo,

        meine Messer des Sichelmähers sind im äußeren Bereich (fabrikmäßig) nach hinten oben geschwenkt, vielleicht um mehr Schwung für das Mähgut in den Kanal zu bekommen? Auf jeden Fall habe ich die heute entsprechend Deiner Anweisung mit der Handfeile von gegengeschliffen, weil sie anscheinend falsch von unten geschärft sind.
        Jetzt kommen mir Zweifel, ob sie original doch so geschärft waren, dass die Schärffläche parallel zum Boden steht? Dann wäre der Fehler nur, dass das Nachschärfen im zu großen Winkel erfolgte, was zum Bremsen der Rasenspitzen führte…..
        Ich bitte um Hilfestellung.

        Viele Grüße

        • Hallo Jan,

          wenn ich Dich richtig verstanden habe, befindet sich beim Drehen des Mähermessers unterhalb der Schneidkante noch ein Teil vom Messer, der nicht schneidet. Das führt dazu, dass der Mäher mehr Kraft braucht und die Schnittenden zerfranster sind. Wenn es mit dem korrigieren des Anschliffs geht, würde ich den Anschliff so begradigen, wie Du geschrieben hast, bis die Schneidkante der unterste Punkt des rotierenden Messers ist. Wenn die Messer so gebogen sind, dass der ganze Balken hinter der Schneide Auftrieb geben soll, dann würde ich von unten Schärfen, damit der Schneidenwinkel beim Schärfen von oben nicht zu flach und damit instabil wird. Kannst Du mir bitte ein Bild von dem Messer mailen an leonhard.ullrich@gmx.de Ich habe so eine Messerkonstruktion bisher noch nicht gesehen.

          Viele Grüße,
          Leo.

          • Hi Leo, die Messer hab ich noch mal genau angesehen. Etwa 10cm sind an den Enden der Messer um etwa 15° verdreht geschmiedet und haben noch aufgebogene Wurfschaufeln hinten. Das vordere Ende ist tiefer als das gesamte Blatt und bildet die Schneide. Wenn ich von unten schärfe, dass die Schärffläche waagerecht zum Rasen läuft, ist doch der Schärfwinkel zu spitz mit15°? Foto versuche ich noch zu senden.
            Grüße

  3. Hallo,

    … danke für diese recht informative Seite.

    Erklärungen, Medienausführung und Links einfach TOP aufgebaut und nachvollziehbar gestalltet.

    Und ebenso dafür, dass es Menschen gibt die ihr wissen und können teilen.

  4. Hervorragende Erklärung, professionell und klar strukturiert.
    So etwas findet man selten im „Müll“ des Internets.
    Vielen Dank dafür.

  5. Hallo Leo,

    das ist eine gute Beschreibung für der Handhabung von Werkzeug und das Schleifen. Echter Profi…!
    Nur kann die „Richtung der Schrauben“ bei einer Befestigung in der Mitte vom Messer (das „Festziehen + Lösen“) wohl variieren:
    Bei unserem Rasenmäher Marke SABO Elektromäher DELUXE 1100W (ca 15 Jahre alt) ist die Schraubenrichtung zum Festziehn IN Drehrichtung – also bei Draufsicht RECHTS herum, wie bei einem normalem Rechtsgewinde. Und natürlich Lösen ENTGEGEN der Drehrichtung.
    Im Video ist das glaube ich anders – hier ist wohl dann ein LINKS-gewinde im Rasenmäher. Habe vor dem Ausbau des Messers nämlich bei einem SABO-Händler nachgefragt und dann das Messer mit RECHT-gewinde gut abschrauben können.
    Dies aber nur zur Info. Danke für das gute Video.

    Grüsse Carl

    • Hallo Carl,

      danke für den Hinweis. Die Schrauben ist, wenn es nur eine Schraube ist so gefertigt, dass sie sich durch die Drehbewegung des Mähers beim Mähen festzieht. Wenn Du zwei Schrauben hast, die Außermittig sitzen ist die Drehrichtung nicht so wichtig. Wie ist es denn bei Deinem SABO, ist das einer mit nur einer Schraube? Eventuell dreht auch der Rasenmäher linksrum, dann wird er wahrscheinlich mit einem Rechtsgewinde angezogen.

      Viele Grüße,
      Leo.

      • Hallo Leo,

        dein Blog ist echt toll gemacht aber die Sache mit den Zentralschrauben hats Du nicht richtig beschrieben.
        Diese Schrauben werden immer in Drehrichtung des Messers angezogen. Nur wenn Antriebsmoment und Anzugsmoment in die gleiche Drehrichtung weisen wird verhindert dass sich die Schraube von selber löst.

        Grüße

        Gerd

        • erscheint logisch. festziehen in drehrichtung.

          nichtsdestotrotz lässt sich die schraube meines rasenmähermessers nicht lösen.in keine richtung. (wurde auch sicher schon jahre nicht gemacht). bevor die mutter komplett abgenudelt wird, gibts irgendwelche tipps wie ich sie losbekommt?
          freue mich auf konstruktive ratschläge.

          • Manchmal hilft es die Schraube mit einem Kriechöl, wie Caramba oder WD40 einzusprühen und über Nacht stehen zu lassen. Das löst Rost und Verkrustungen, dann geht es oftmals leichter. Alternativ gibt es aber auch Handschlagschrauber, mit denen man die Schrauben gut lösen kann, aber das würde ich beim Rasenmäher nicht machen, um die Wellenlagerung zu schonen.

  6. Danke für Ihr instruktives Video zum Thema Schleifen von Rasenmähermessern. Ich habe gelernt, daß Sie das manuelle Schärfen eindeutig dem Schärfen per Flex vorziehen. Was spricht aus Ihrer Sicht gegen das Schärfen des Rasenmähermessers mittels eines langsam drehenden Schleifsteins, der eine feine Körnung aufweist? Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen. Im übrigen gefällt mir Ihre gesamte Website zum Thema Schärfen außerordentlich gut. Freundliche Grüße Burckhard Mohr

    • Hallo Herr Mohr,

      bei rotierenden Schleifsteinen, erhalten Sie einen Hohlschliff, der gerade bei der höheren Beanspruchung wie Ästen, die auf dem Boden rumliegen empfindlicher reagiert. Je nach Durchmesser der Schleifscheibe kann das dann zu häufigeren Nachschärfzyklen führen.

      Viele Grüße,
      Leonhard Ullrich.

  7. ich hab keine Antwort,ich hab ne Frage! In welchen winkel muss ich mein rasen mähermesser schleifen? hab es mit ner flex schön scharf gemacht und es is schlimmmer vorher!

    • Rasenmähermesser sind schon ein wenig grobere Gesellen, ich nehme einen Gesamtschneidenwinkel von 35 bis 40 Grad an der Schneidkante, dahinter etwas flacher, um das Nachschärfen zu erleichtern.

  8. Hallo in die Pfalz,

    ich habe einen Toro 423 Rasenmäher (Benzin) mit einem Messerbalken, wo nur auf EINER Seite die Klinge sitzt. Die andere Seite ist so geformt, daß sie wohl „Wind“ machen soll. Dort zu schleifen ist wohl nicht möglich, oder?

    Viele Grüße

    Thomas

    • Hallo Thomas,

      bei den Bildern von dem Messer des Toro423, die ich im Internet gefunden habe sieht die Klinge relativ normal aus, mit einer Schneide pro Seite des Messers. So eine ähnliche Form hatte ich in meinem Video geschärft. Wenn Du was anderes hast, kannst Du mir ja mal ein Foto davon schicken. Nur eine Schneide wäre schon recht ungewöhnlich.

      Aber im Allgemeinen schärft man nur die Schneide und nicht den Flügel eines Mähermesser.

      Viele Grüße,
      Leo.

  9. Schöne Anleitung! Einen – wie ich finde – wichtige Hinweis habe ich jedoch:
    Bei arbeiten an Messern (egal ob Mähdrescher oder Rasenmäher) verwendet man aus Sicherheitsgründen nur Ringschlüssel – keine Maulschlüssel. Die Abrutschgefahr ist mit einem Maulschlüssel viel zu hoch.

    • Hallo Steven,

      Pferd ist ebenfalls ein guter Feilenhersteller, er kann bedenkenlos genommen werden. Ich würde mit Hieb 2 starten, wenn der Stein anschließend folgt.

      Viele Grüße und viel Erfolg beim Schärfen,
      Leo.

  10. Klasse und informatives Video zum Schärfen der Rasenmähermesser. Bin froh, dass sich Menschen die Mühe machen, ihre Kenntnisse so zu vermitteln und damit anderen vieles einfacher machen. Vielen Dank dafür !

    • Hallo Joe,

      ist es der Akkumäher mit diesem Messer oder der normale Elektromäher mit diesem Messer
      Bei ersterem wundere ich mich wirklich, wieso die Schneiden umgekehrt angeschliffen sind.
      Ich würde einfach bei Bosch mal nachhaken, ob es einen technischen Grund für diese Konstruktion gab. Umschleifen könntest Du wahrscheinlich schon, aber ich würde es nach und nach machen, also bei jedem Schärfen die Schneidkante weiter runter ziehen.

      Viele Grüße,
      Leo.

  11. Hallo,
    vielen Dank für diese Anleitung. Habe mir jetzt mal ein paar Utensilien zum Schleifen meines Rasenmähermessers besorgt. Dabei tauchten aber dann doch noch Fragen auf. Es wäre toll, wenn diese irgendwie direkt in den Bericht mit eingehen würden.
    1. Was wäre die Alternative zu der Kreide? Eine etwas feinere Feile, z.B. Hieb3?
    2. Die Einteilung der Schleifsteine in „grob“ und „fein“ ist schon sehr verwirrend, weil ohne Nennung des Korns die Spanne hier doch sehr groß ist. Daher die Frage, welche Körnung dann später nach der Feile genutzt wurde?

    Lässt sich eigentlich irgendwas hier auch auf Scheren übertragen oder spielen die in einer komplett anderen Liga? Haben Sie dazu vielleicht auch Kenntnisse, die Sie gerne teilen würden? 😉

    • Hallo Eni,

      zu1) Die Kreide dient nicht nur dazu den Hieb zu verfeinern, sondern ihn auch weniger schnell zusetzen zu lassen. Klar kannst Du auch eine Hieb 3’er Feile nehmen nur könnte es dann leichter zum Zusetzen des Hiebs kommen.

      zu 2) Beim Rasiermesserschärfen dürfte die Feinheit des Schleifkorns bei ca. 120 FEPA auf der groben und 320 FEPA auf der feinen Seite liegen.

      zu 3) Bei Scheren muss ich noch einiges dazulernen, bevor ich da Tipps geben will, da ich keinen Schmuh erzählen will. Irgendwann kommt aber auch mal ein Video dazu.

      Viele Grüße,
      Leo.

  12. wirklich toll erklärt und es bleiben keine fragen mehr offen :-))) wunderbar…und gehe jetzt in den keller zum rasenmäher und werde mit dem wissen eines profis das messer schärfen 🙂

  13. Hi Leo,

    erst einmal vorweg vielen Dank für die tollen Videos über das Messer schärfen. Hab mir jetzt auch ein Set zusammengestellt und es funktioniert alles wunderbar – bis auf das frei hängende Haar – aber das wird vielleicht noch.

    Zu deinem Video in welchem du das Rasenmäherblatt schärfst stellte ich fest, dass ich alles so gelernt hab, wie du es auch gemacht hast. Allerdings habe ich noch zwei ECHT wertvolle Tipps von meinem Opa (Opa mit nurnoch 3 Fingern an der rechten Hand):

    (1) Bei ALLEN Benzinrasenmähern ist vor dem Umlegen des Mähers auf die Seite
    (Ölseite! NICHT Luftfilterseinte) der Zündkerzenstecker zu ziehen! Denn oft wird
    durch das Umlegen des Mähers der Gashebel zufällig so weit nach vorn
    gedrückt, das die Zündung freigegeben wird (auch bei Doppelbügelsystemen
    am Griff). Wenn das der Fall ist kann ein einfaches Abrutschen beim
    an-/abschrauben des Messers den Motor starten und das war es dann mit den
    Fingern – siehe mein Opa (Hund hat den Mäher umgeschubst und dann waren
    die Finger ab).

    (2) Kontaktstelle des Messers mit dem Mäher, sowie alle Schrauben an der
    Unterseite mit Kupferpaste leicht einschmieren um Korrosion und Modder zu
    ermeiden. Macht auch alles etwas leichter. Auch bei älteren Mähern bei denen
    die Räder auf Kugellagern und Achsen laufen macht das Sinn, Leichgängig und
    Langlebig.

    Grüße
    Maddin

    • Hallo Martin,

      danke für die Tipps, Rasenmäher können schon gefährlich sein, das stimmt.

      Den Trick mit der Kupferpaste muss ich mal ausprobieren. Zum Schmieren von Lagern hatte ich die bisher noch gar nicht auf dem Radar.

      Viele Grüße und viel Erfolg noch beim Schärfen,
      Leo.

  14. Hi Leo,
    Bei meinem Rasenmähertraktor sind die Messer an den Enden nach oben geschwenkt. Die Schärfseite ist unten, ist dies in diesem Fall richtig?

    Grüße

  15. Hallo, ich hab nen neuen Rasenmäher gekauft und bemerkt dass das Messer einen relativ großen Radius an der Schneide aufweist. Is das Normal?

    • Hallo Achim,

      oftmals sind die Rasenmähermesser pulverbeschichtet, damit sie nicht rosten, auch über die Schneide, weswegen diese Rund aussiehen kann. Wenn Du die Stahlschneide ohne Lack siehst, sollte sie allerdings nicht so rund sein, dann würde trotz neuem Mäher erstmal schärfen.

      Viele Grüße,
      Leo.

  16. Danke für die tolle Anleitung zum schärfen 🙂
    Gibt es bei Benzinrasenmähern noch etwas zu beachten damit das Motor Öl nicht ausläuft wenn man ihn zur Demontage des Messers auf die Seite legt oder ist das bei aktuellen Modellen zu vernachlässigen? Ich kann mich erinnern mal gehört zu haben das man, die Kipprichtung beim auf die Seite kippen beachten sollte.
    Danke und lg

  17. Hallo,
    auf meinem Messer ist ein Zeichen abgebildet das wir ein Keil aussieht. Muss das Zeichen beim Einbau nach oben oder unten zeigen?

    Vielen Dank

    • Hallo Stefan,

      normalerweise sollte das Messer nur in einer Richtung sinnvoll passen, da ja die Schneiden so stehen müssen, dass sie in dieselbe Richtung wie die Drehrichtung des Motors zeigen.

      Viele Grüße,
      Leo.

    • Hallo Stefan,

      ich weiss nicht, ob das Keilzeichen die Einbaurichtung bestimmt, da ich es bisher noch nicht gesehen habe. Aber die Flügelchen hinter dem Messer müssen bei normal stehendem Rasenmäher nach oben zeigen.

      Viele Grüße,
      Leo.

  18. Vielen Dank Leo,
    Du hast es so erklärt, dass selbst ich es umsetzen konnte 🙂
    …und jetzt schmeiß ich den Grill an!

  19. Super Erklärung.Vor allem das man nur die obere Seite schleift und das man auf das Gleichgewicht achten muss, habe ich bisher nicht gewusst. Danke

  20. hallo,
    ich habe deine Tipps aufmerksam gelesen.Eine Frage zu Rasenmähermesser.
    Ich habe einen Gardena Powermax elektromäher 37E,wo das Messer an der Unterseite geschliffen ist.Bei einem bestellten Ersatzmesser ist der Schliff auch an der Unterseite.Ist das falsch ,oder ?
    tel. 06432 81755

    • Hallo Rolf,

      ich habe neulich von jemandem gehört, dass Bosch es bei der Rotak Serie genauso macht, mit der Begründung, dass bei Wurzeln und Steinen im Gras, die Klinge weniger leidet, da solche Fremdkörper nach unten abgelenkt werden. Dafür leidet das Gras meiner Ansicht nach ein wenig mehr. Wenn der Garten uneben ist und öfter Steine und Holz drin ist, macht die Schneidenanordnung schon Sinn, wenn Du einen recht ebenen Garten hast, wäre mir die Grasqualität lieber.

      Viele Grüße,
      Leo.

  21. Tolle Erklärung!
    Da habe ich direkt Lust bekommen, so einiges auszuprobieren:
    – Priorität 1: Rasenmähermesserbalken
    – Priotät 2: GARDENA Classic Grasschere
    – Priotät 3: mich mal langsam mit Küchenmessern versuchen

    Ich habe bisher noch keinerlei Schleifequipment und möchte auch nicht gleich das ganze Programm kaufen 😉
    Die Schleiffeile von Zische scheint mir absolut perfekt für den Rasenmäher zu sein, aber hilft mir nicht für die 2 anderen Aufgaben.

    Kann ich mit folgenden drei Einkäufen alles erledigen, oder passt irgendwas gar nicht?
    „Hieb 2 Pfeile“ + „Zische Korund Kombi 220/400“ + „5ml SiC-Polierpaste + 20cm Lederabziehriemen“

    Geplante Anwendung:
    – „Hieb 2 Pfeile“ + „Zische Korund Kombi 220/400“ -> Rasenmähermesserbalken
    – „Zische Korund Kombi 220/400“ -> GARDENA Classic Grasschere
    – „Zische Korund Kombi 220/400“ + „5ml SiC-Polierpaste GRAU plus 20cm Lederabziehriemen“ -> Küchenmesser

    Viele Grüße
    Mil

    • Hallo Mil,

      Deine Liste ist soweit in Ordnung, je nachdem wie gut Deine Küchenmesser sind, könntest Du nach oben noch mit einem feineren Stein das ganze abrunden, aber für den Abfang bist Du damit gut aufgestellt.

      Viele Grüße,
      Leo.

  22. Vielen Dank für die Super-Anleitung! Ich habe zwischen Schraubverschluß (des Benzintanks) und dem Benzintank ein Stück Plastikfolie gelegt und dann zugedreht.Sofern man die Folie beim Zudrehen nicht beschädigt ist es dann dicht wenn man den Mäher auf die Seite legt.

  23. Ich habe einen Wolf Campus 48 BA Rasenmäher und mochte das Messer wechseln.
    Auf dem neuen Messer ist eine Nummer eingestanzt,muss diese Seite zum Rasenmäher oder nach unten zeigen,
    Mit freundlichem Gruss.
    Harald Menne

    • Hallo Herr Menne,
      ich muss gestehen, dass ich den Wolf Campus 48 nicht kenne. Aber Sie können sich so behelfen: Die Flügelchen hinter der Schneiden müssen zum Motor zeigen, damit das Gras durch den Luftzug aufgerichtet wird.

      Viele Grüße,
      Leonhard Ullrich.

  24. Danke , dies ist ein sehr guter Tip für unser Rasenmähermesser schleifen….super
    Herzliche Grüße aus Dresden
    Fam Thierschmann

  25. Super Erklärung, danke dafür!

    Wir haben keinen Abziehstein mit Griff, wie im Video.
    Reicht es nicht auch, wenn man nur die Feilengänge sauber(wie im Video) ausführt?
    Denn der Super-Feinschliff(mit dem Griff-Abziehstein) der Schneidenspitze, ist nach dem 1. Mähen eh Geschichte. Kann jeder selbst nachprüfen. Orginal-Messer sind ab Werk doch auch nicht so scharf , trotzdem reicht es.

    Gruß

    • Hallo,

      klar kann es auch mit der Feile alleine versuchen, dann würde ich die Feile vorher mit Kreide einstreichen und einen möglichst feinen Hieb nehmen. Das Problem ist beim Feilen auch die Restgratgeschichte, der ohne Nachbehandlung nicht richtig entfernt wird und schneller zu einem stumpferen Schneidverhalten führt. Es reicht aber auch ein Sensenwetzstein wie dieser, die sind auch recht lang und als Feilenersatz gehen würden.

      Viele Grüße,
      Leo.

  26. Hallo Leo, deine Tipps bzw die ganze Seite ist super. Endlich mal jemand der weiß wovon er spricht. Nun zu meinem Problem, ich habe einen Benzinrasenmäher mit ca 48cm Schnittbreite, da ich sehr große Flächen, die mit unter nicht viel mit „Rasen“ zu tun haben, habe. Und wenn ich dann meinen Gartenrasen mähe, dann franst das Gras mächtig aus. Ich habe zwei neue Mähermesser, die je einmal im stumpfen bzw eher spitzen Winkel von mir geschliffen wurden. (hab dich da noch nicht gefunden bzw gegoogelt) hab jetzt schon die Unterseiten komplett Gradfrei geschliffen, aber es hilft nix. Der Mäher ansich brüllt, bzw die Drehzahl ist bestimmt nicht zu gering. Help me 🙂 was kann ich noch tun?? Danke. Gruß Mike

    • Hallo Mike,

      schleifst Du die Klingen im eingebauten Zustand? Das Unterseiten gratfrei geschliffen klingt ein wenig danach. Falls ja, versuche doch mal die Messer auszubauen und von der Oberseite zu schleifen und anschließend zu entgraten.

      Viele Grüße,
      Leo.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.